7 einfache Tipps, wie man beim Auto Geld sparen kann

Das Auto kostet viel, viel Geld. Wer sich dessen noch nicht bewusst ist, sollte sich hier schlau lesen. Für alle anderen gibt es in diesem Beitrag 7 Tipps, wie man beim Auto Geld sparen kann.

 

1. Der richtige Reifendruck

Die Reifen sind die einzigen Kontaktpunkte mit dem Boden. Klar, dass gerade hier viel Geld gespart werden kann. Doch billige Reifen zu kaufen ist keine Alternative!

Aber mit dem richtigen Reifendruck sparst du jede Menge Geld und bist dazu noch am sichersten unterwegs. Aber was heisst “der richtige Reifendruck”? Unser Blog liefert dir hier die passende Antwort.

2. Autoservice-Preise vergleichen dank Carhelper

Die Zeiten des undurchsichtigen Autoservices sind gezählt. Dank Carhelper.ch ist es nun möglich, die Autoservice-Preise diverser Garagen zu vergleichen und dabei die durch den Service anfallenden Kosten genauestens zu analysieren. Ein weiterer Weg etwas Geld für Ferien zu sparen!

3. Ökonomisch fahren

Was in der Fahrschule täglich gepredigt wird, ist kein Hirngespinst der Lehrer. Sondern ein effektiver Weg weniger Sprit zu verbrauchen, die Umwelt zu schonen und letzten Endes Geld zu sparen. Wie man genau fahren muss, um den Verbrauch zu senken, erfährst du hier.

4. Gewicht sparen

Jedes Kilo belastet den Verbrauch des Motors. Das Auto alleine wiegt bereits über eine Tonne, da kann man nicht viel machen. Bei zusätzlichem Gewicht liegt es aber an dir Sprit zu sparen. Die Faustregel besagt: 100 Kilogramm erhöhen den Spritverbrauch um 0,4 Liter pro 100 Kilometer!

5. Versicherungen vergleichen

Es gibt viele Versicherungsanbieter für dein Fahrzeug. Doch welche ist die richtige? Es lohnt sich die Versicherungsprämie diverser Autoversicherungen zu vergleichen, bevor man mit dem Auto los fährt. Mit comparis.ch findest du die passende Versicherung, die optimal auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Bei einem Neuwagenkauf lohnt es sich die Versicherungskosten diverser Modelle miteinander zu vergleichen. Grundsätzlich gilt: Je kleiner der Motor, desto günstiger die Versicherungsprämie.

Eins ist aber klar: Bei Baloise bist du sicher in den guten Händen!

6. Scheibenwischwasser selber machen

Im Gegensatz zu allen anderen Flüssigkeiten, die dein Auto benötigt, wurde das Rad mit der Scheibenwischwasser nicht neu erfunden… Das kannst du auch selber machen. Mit etwas Glasreiniger und jede Menge Wasser ersparst du dir die teure Scheibenwischerflüssigkeit. Die detaillierte Anleitung dazu findest du hier.

7. Kurzstrecken vermeiden

Besonders auf den ersten Kilometern verbraucht dein Auto zusätzlichen Sprit um auf Betriebstemperatur zu kommen. Deswegen lohnt es sich auf kurzen Strecken auf das Auto zu verzichten und stattdessen das Fahrrad zu wählen.

Kennst du einen Sparfuchs? Dann teile diesen Beitrag mit ihm!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Mehr Geschichten
Zahnriemen einfach erklärt – ein hauch Umweltschutz