APS – Fahrzeugassistent, der einer Delle vorbeugt

Manchmal empfindet man die Einparkhilfe als Plage. Plötzlich beginnt es aus einem Ecken des Autos zu hornen, manchmal auch wenn man gar nicht einparken möchte. Das APS und IAPS (Intelligent / Acoustic Parking System) hilft dir einer Delle vorzubeugen.

APS (Acoustic Parking System) – Einparkhilfe

In fast jedem Neuwagen gehört das APS heutzutage zur Standardausrüstung und trotzdem fragt man sich vor dem Kauf, was APS wohl bedeuten mag. Die Antwort ist einfach: Es sind diese Sensoren, die einem beim einparken helfen.

Doch technisch steckt mehr dahinter, als einfaches Gepiepe. Sensoren ermitteln nämlich den Abstand zum Gegenstand, der sich seitlich, hinter oder vor dem Auto befindet, meist in der Stosstange verbaut. Die Sensoren unterscheiden sich in Ultraschall-basierte und Radar-basierte Systeme.

Ultraschall-basierte Systeme

Dieses System arbeitet mit Ultraschallsensoren, die in die Stossdämpfer deines Autos, meist rund, eingebaut sind. Man unterscheidet zwischen 2-, 4- und 6-Kanalysystemen. Diese Bezeichnung gibt Aufschluss über die Anzahl eingebauter Sensoren. Je mehr dieser Sensoren verbaut sind, desto genauer arbeitet die Einparkhilfe.

Diese Sensoren senden und empfangen Ultraschallsignale und übermitteln die gewonnenen Daten an das Steuergerät, das nun aus der Ultraschallsignallaufzeit die Distanz vom Sensor zum Hindernis errechnet.

Radar-basierte Systeme

Eigentlich funktioniert dieses System gleich: Mittels Ultraschall wird die Distanz zum nächsten Gegenstand ermittelt. Doch hier sind keine sichtbaren Sensoren mehr zu sehen. Das bringt 3 wesentliche Vorteile mit sich:

  • Es gibt keine sichtbaren Sensoren mehr, da die Sensoren durch den Stossdämpfer hindruch messen.
  • Man wird auch von weiter entfernten Gegenständen rechtzeitig gewarnt
  • Das System ist unempfindlich gegenüber Ultraschallquellen

Nachteil: Bei starkem Regen können die Radarsensoren auch mal abfliessendes Wasser auf den Stossdämpfern erkennen und einen Fehlalarm auslösen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Mehr Geschichten
Autoservice Skoda Octavia: Hinweise und Preise