Auto bei Kälte starten – Ursachen & Tipps

Der Winter kann mit bis zu minus 20 Grad Celsius über die Schweiz fegen. Ein warmer Mantel ist Pflicht. Doch was nützt der Mantel, wenn der Motor deines Autos am Morgen streikt? Das sind die beiden Hauptursachen und wie du ihnen aus dem Weg gehen kannst.

Problem Nummer 1: schwache Batterie

Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ist die Batterie weniger leistungsfähig. Sie lädt sich während der Fahrt schlechter auf, folglich ist sie unter Umständen nur schwach geladen. Dies ist vor allem bei älteren Batterien der Fall. Was tun?

Batterie schonen! Stromfresser, wie Heckscheiben-, Aussenspiegel- und Sitzheizung, sowie Klimaanlage sollten ausgeschaltet sein. Eine neue Autobatterie kann ebenfalls Abhilfe verschaffen.

Mehr dazu erfährst du hier.

Problem Nummer 2: dickes Motorenöl

Die eisige Kälte kann das Motorenöl zähflüssig werden lassen. Der Anlasser deines Autos hat anschliessend Mühe, den Motor in Bewegung zu versetzen. Was tun?

Für den Ganzjahreseinsatz im mitteleuropäischen Klima sind Öle mit einer vergleichsweise niedrigen Viskosität von 0W30 bis 0W40 passend: Sie bleiben auch im Winter leichtflüssig genug. Falls du dir nicht sicher bist, mit welchem Öl dein Fahrzeug ausgestattet ist, wendest du dich am besten an einen Garagisten.

Hier erfährst du, was die Abkürzung des Motorenöl bedeutet.

Das solltest du bei einem Kaltstart beachten

Bei eisiger Kälte sollten keine Kurzstrecken zurückgelegt werden. Diese belastet den Motor unnötig. Der Motor sollte sich auf Betriebstemperatur erhitzen können, ehe er wieder abgestellt wird. Dies kann einige Kilometer dauern, speziell im Winter.

Falls der Anlasser zu wenig Kraft hat den Motor zu starten, könnte etwas Wärme durch die Scheinwerfer Abhilfe verschaffen. Dies solltest du allerdings nur bei intakter Batterie versuchen.

Zudem darfst du dein Auto nicht im Stand warmlaufen lassen. Dies ist unter Umständen schädlich für den Motor und kann eine Ordnungsbusse mit sich bringen.

Du solltest immer im Hinterkopf behalten, dass das Starten bei Kälte für dein Auto Schwerstarbeit bedeutet. Belastest du dein Fahrzeug zu schnell, kann dies teure Konsequenzen mit sich ziehen. Das heisst, zu Beginn solltest du sicherlich tieftourig fahren und erst bei Betriebsttemperatur den Tourenzähler auf dem Tacho in die Höhe schnellen lassen.

Spezifische Informationen zum Start bei Kälte findest du üblicherweise im Benutzerhandbuch deines Autos. Lies es vor Wintereinbruch durch, somit bist du für alle Fälle mit dem nötigen Wissen ausgerüstet.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

As you found this post useful...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Mehr Geschichten
Autopanne! Was tun? Wen anrufen?