Auto springt nicht an: Was nun?

Es ist eisig kalt oder einfach nur eine dumme Situation, der Motor will einfach nicht anspringen. Wir erklären dir die Ursachen dafür und was du tun kannst um deinem Auto eine Starthilfe zu geben.

Ursache: Autobatterie

In den meisten Fällen verursacht eine leere Autobatterie die Startprobleme. Vor allem im Winter beeinflusst die tiefe Temperatur die Ladekapazität. Dann hilft nur noch eine Starthilfe durch den Nachbarn oder mittels Ladegerät.

Das Problem ist oftmals bei älteren Fahrzeugen weit verbreitet. Die Ursache ist dabei nicht unbedingt das Alter des Fahrzeuges, sondern das Alter der Batterie, die nicht mehr dieselbe Ladekapazität aufweist wie zu beginn ihres Einsatzes.

Es lohnt sich also die Autobatterie regelmässig auf ihre Ladekapazität zu prüfen. Dafür gehst du am besten bei deinem Mechaniker vorbei und fragst ihn um Rat. In der Regel spricht man von einer Lebensdauer von ca. 5 Jahren, dabei spielen allerdings viel Faktoren eine Rolle.

Ursache: Marder

Es kann aber auch sein, dass die Stromversorgung komplett unterbrochen ist. Eine mögliche Ursache dafür sind Marder, aber auch oxidierende Massekabel.

Bei Marderschaden ist nicht mehr viel zu machen, denn dieser hatte hunger und hat wohl ein Kabel durchgebissen, welches nun ersetzt werden muss.

Sind alle Kabel noch voll funktionstüchtig, kannst du versuchen die Massekabel abzuschleifen und mit Polfett wieder an die Batterie anzuschrauben und das Problem könnte behoben sein. Wenn nicht, geht die Suche weiter.

Ursache: Anlasser

Oftmals ist auch ein defekter Anlasser der Grund für das ausbleiben einer Reaktion des Motors. Das Bauteil bringt den Motor in Schwung und ist nur mittels Stromzufuhr der Batterie in Betrieb zu nehmen. Je nachdem kann ein Materialfehler oder altersbedingter Verschleiss Ursache für solch einen Problem sein. Einen defekten Anlasser erkennt man oft durch ein klackendes Geräusch beim Startversuch des Motors.

In solch einem Fall ist ebenfalls nicht mehr viel zu machen, dass Auto muss in eine Garage. Bei Fahrzeugen mit manuellem Schaltgetriebe kann man den Motor ohne Anlasser zum starten bringen, indem man den Wagen mit etwas Hilfe anschiebt. Dieser Tipp ist aber auf keinen Fall eine permanente Lösung, man sollte das Auto nun zur nächsten Garage bringen.

Ursache: Zündschloss

Natürlich kann auch das Zündschloss die Ursache für das nicht anspringen deines Autos sein, sollte dein Wagen noch eines besitzen. Symptome dafür sind einfach zu erkennen:

  • Wenn du den Zündschlüssel drehst passiert gar nicht
  • Der Motor reagiert nur, wenn du den Schlüssel zurückdrehst, aber auch dann nur ganz kurz.

Auch hier müssen wird dich leider mit Tipps enttäuschen. Ab in die Werkstatt!

Ursache: Feuchtigkeit

Feuchtigkeit ist der Feind von allen elektrischen Systemen und kann an allen Ecken in deinem Auto für Probleme sorgen. Damit du das Problem beheben kannst musst du eine Werkstatt aufsuchen, welche dir die feuchte Stelle ausfindig machen kann.

Ursache: Kraftstoffpumpe und Einspritzanlage

Eine weitere Ursache kann eine defekte Kraftstoffpumpe oder Einspritzanlage sein. Wer in solch einem Fall nicht vom Fach ist, sollte auf keinen Fall selbst Hand anlegen, ansonsten könnte der Schaden nur noch schlimmer werden. Am besten rufst du einen Abschleppdienst und lässt dein Auto zur nächsten Garage bringen.

Das ist nur eine Auswahl der wichtigsten Ursachen, wenn das Auto nicht mehr anspringen sollte. Auch folgende Bauteile können Verursacher sein:

  • Benzinfilter ist verstopft
  • Vergaser ist geflutet
  • Zündspulen sind kaputt
  • Etc.

Kennst du einen Freund, der mit einem älteren Fahrzeug unterwegs ist? Dann ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass dieser bald einmal Probleme mit dem Starten des Motors haben wird. Teile den Beitrag mit ihm und mache ihn darauf aufmerksam.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Mehr Geschichten
Beläge oder Klötze wechseln: Alles was du über die Bremse wissen solltest