Schneekette montieren: Anleitung und Hinweise für den Winter

Sobald es zu schneien beginnt, steigt in der Schweiz die Gefahr auf Schneeketten ausweichen zu müssen. Wenn man keine Übung bei der Montage solcher Schneeketten hat, kann dies schnell zur Tortur werden. Mithilfe der nachfolgenden Anleitung, wollen wir dir helfen selbst mit den schwierigsten Bedingungen klar zu kommen.

Welches Räder müssen mit einer Schneekette versehen werden?

Es sind immer diejenigen Räder mit Schneeketten auszurüsten, welche auch durch den Motor angetrieben werden. Deswegen solltest du wissen, ob dein Auto einen Heck- oder Frontantrieb besitzt.

Die meisten Kleinwagen verfügen über einen Frontantrieb, doch Marken wie BMW fahren meist auf Heckantrieb. Deswegen gibt es keine klare Regel, welche Autos welchen Antrieb besitzen. Am besten informierst du dich bei deinem Garagisten, falls du den Antrieb deines Wagens nicht kennst und sonst hilft dir eine hilfreiche Webseite namens „Google“ weiter.

Bei Allradantrieb ist es meist einfach zu erkennen, ob es sich um einen 4×4 handelt, denn meist steht ein entsprechender Kürzel wie: AWD oder 4×4 am Heck des Fahrzeuges. Bei solchen Autos sollte man mindestens ein Schneekette pro Achse montieren, d.h. Eine Kette auf der linken Vorderachse und eine Kette auf der rechten Hinterachse.

Die Anleitung für eine Seilringkette

Eine gut montierte Seilringkette mit Kettenschloss.

Nicht alle Schneeketten funktionieren genau gleich, doch das Prinzip einer Seilringkette bleibt meist dasselbe. Sollte die Montage mit der nachfolgenden Anleitung nicht klappen, solltest du die beigelegte Anleitung konsultieren.

  1. Im ersten Schritt solltest du die Schneeketten offen vor das Rad auslegen und anschliessend hinter den Reifen durchführen.
  2. Nun kannst die Schneeketten hinter dem Rad hochziehen.
  3. Die Schneeketten an beiden Enden des Montagerings fassen und an der Oberseite das Rads zusammenschliessen.
  4. Die übrigen Verschlüsse sollten nun auch zusammengeschlossen werden
  5. Anschliessend kannst du die Schneekette über das Rad gleichmässig verteilen und mit dem Kettenschloss anziehen. Die Spannkette muss sollte nun dicht auf dem Reifen liegen.
  6. Fast fertig! Nun solltest du noch ein paar Meter fahren um zu überprüfen, ob die Kette auch nicht verrutscht. Idealerweise kannst du danach weiterfahren, ansonsten musst du noch einmal die Kette zurecht rücken und nochmals mit dem Kettenschloss anziehen.

Wichtige Hinweise:

Maximal 50 Stundenkilometer

Wer mit Schneeketten unterwegs ist sollte nicht zu schnell unterwegs sein, der Tacho sollte die 50 km/h-Grenze auf keinen Fall überschreiten. Ansonsten droht Schaden am Auto und der schnelle Verschleiss der Kette.

Die Ketten montieren bevor man stecken bleibt

Kommt man beim Autofahren aufgrund des intensiven Schneefalls zum Stillstand, ist es meist sehr mühsam und benötigt viel Zeit bis die Schneekette richtig sitzt. Deswegen sollte man bereits vor Antritt der Fahrt die Bedingungen überprüfen und wenn nötig die Ketten montieren. So verhindert man einen unerwünschten Stillstand.

Warnweste tragen

In europäischen Ländern ist das Tragen einer Warnweste gesetzlich vorgeschrieben, aber auch in der Schweiz sollte man nicht darauf verzichten. Speziell in der Nacht sollte man für andere Autofahrer gut sichtbar sein, um weitere Katastrophen zu verhindern.

Kennst du einen Freund, der oft in den Bergen unterwegs ist, dann teile diesen Beitrag mit ihm!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Mehr Geschichten
OBD-Diagnosegerät: der Health-Check für dein Fahrzeug