Motor überhitzt: Was tun?

Der Sommer grüsst mit heissen Temperaturen, klettert das Thermometer über 30 Grad kann dein Kühler Mühe mit der Hitze bekommen. Solltest du bei deiner Autofahrt merken, dass der Motor überhitzt, ist es wichtig, schnell und richtig zu handeln. Im schlimmsten Fall droht ein Motorschaden. Das musst du tun, wenn der Motor überhitzt.

Dein Wagen verfügt über eine Wassertemperaturanzeige, die Nadel sollte immer in der Mitte der Anzeige stehen. Falls der Zeiger, langsam in den roten Bereich rutscht, musst du sofort reagieren. Vor allem an heissen Tagen solltest du die Anzeige im Auge behalten. In Staus hat der Kühler besonders viel zu tun. Der Kühleffekt des Fahrtwinds fehlt – was tun?

Sofort reagieren!

Nicht gerade mit voller Kraft aufs Bremspedal treten, allerdings sollte schnell gehandelt werden, ohne dabei die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Steht der Wagen still, darfst du das Warndreieck und den Blinker nicht vergessen.

Die meisten Fahrzeuge ab 2004 kühlen den Motor auch noch beim Stillstand, ohne dass man im Leerlauf bleiben muss. Bei älteren Modellen sollte man den Motor nicht direkt abstellen, sondern den Wagen im Standgas abkühlen lassen.

Motorhaube aufmachen

Nachdem sich der Motor etwas beruhigt hat, kannst du die Motorhaube öffnen und so den Wagen weiter abkühlen lassen. Bevor du nun prüfst, wieso der Kühler zu überhitzen begonnen hat, solltest du mit diesem Schritt nochmals eine Viertelstunde warten.

Danach kannst du nachschauen, ob ein Leck im Kühlsystem besteht. Solltest du eine undichte Stelle beim Kühlsystem feststellen, musst du den Pannendienst anrufen.

Die Kühlanlage darfst du auf keine Fall öffnen. Auch nach einer längeren Wartezeit kann immer noch heisses Wasser austreten – extrem gefährlich!

Ist bei der Kühlanlage keine Leck zu sehen, kannst du deine Fahrt behutsam fortsetzen. Sollte die Temperatur erneut in den roten Bereich wandern, musst du den Pannendienst kontaktieren.

Kennst du einen Freund, der mit einem älteren Fahrzeug unterwegs ist? Dann teile diesen Beitrag mit ihm!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Mehr Geschichten
Fahrwerk beim Auto: Aufgaben und Aufbau – kurz und bündig