Sommerreifen im Winter – darf man das?

In der Schweiz fällt Schnee bis in Tiefe Lagen. Wer in dieser Jahreszeit noch mit Sommerpneus unterwegs ist, muss sich nicht wundern, wenn er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert. Doch sind die Winterreifen gesetzlich vorgeschrieben und wie sieht es in den Nachbarländern aus? Wir klären auf.

Um Licht ins Dunkle zu bringen hilft allem voran der Blick ins Strassenverkehrsgesetzt (SVG). Dieses hält unter Artikel 26 & 29 folgendes fest:

Artikel 26:

Jedermann muss sich im Verkehr so verhalten, dass er andere in der ordnungsgemässen Benützung der Strasse weder behindert noch gefährdet.”

Artikel 29:

“Fahrzeuge dürfen nur in betriebssicherem und vorschriftsgemässem Zustand verkehren. Sie müssen so beschaffen und unterhalten sein, dass die Verkehrsregeln befolgt werden können und dass Führer, Mitfahrende und andere Strassenbenützer nicht gefährdet und die Strassen nicht beschädigt werden.”

Will heissen: Grundsätzlich sind Sommerreifen im Winter erlaubt. ABER kommt es in den Wintermonaten zu einem Unfall, welche die Winterpneus hätten verhindern können, kann dies einen Führerausweisentzug von bis zu 2 Monaten bedeuten, mit der dazugehörigen Geldstrafe. Möglich sind aber auch Freiheitsstrafen von bis zu 3 Jahren.

Zudem wird deine Versicherung wohl nicht für den Schaden aufkommen wollen und dich auf deine Pflicht eines betriebssicheren Fahrzeuges hinweisen. Es lohnt sich also nicht Geld mit dem Verzicht auf Winterreifen Geld zu sparen.

In der Regel sollte man die Winterreifen von Oktober bis Ostern am Auto montiert haben. Jedoch kann dieser Grundsatz je nach Witterungsbedingungen abweichen. Wichtig ist, dass man unter 7 Grad nicht mehr mit Sommerpneus verkehrt, da diese durch die härtere Gummimischung nicht für solch tiefe Temperaturen geeignet sind.

Wie sieht es in unseren Nachbarländern aus?

Deutschland: Situativ, bei winterlichen Bedingungen ist der Gebrauch von Winterreifen gesetzlich vorgeschrieben.

Österreich: Ab 1. November  muss das Auto mit den richtigen Pneus bereift werden.  Das Gesetz schreibt eine Mindestprofiltiefe von 4 mm vor oder verlangt Schneeketten an zwei der vier Räder.

Frankreich: In gewissen Gebieten ist der Einsatz von Winterpneus Pflicht – insbesondere in den Alpen.

Italien: Winterreifen sind generell nicht gesetzlich vorgeschrieben, können jedoch bei entsprechenden Witterungsbedingungen kurzfristig angeordnet werden. Die gesetzliche Mindestprofiltiefe liegt dann bei 1,6mm.

Gegebenfalls kannst du dir überlegen, dir Ganzjahresreifen zuzulegen. Diese sind jedoch nur für Lenker geeignet, welche nicht regelmässig auf den Strassen unterwegs sind und unter Umständen auch auf das Auto verzichten können. Mehr dazu findest du hier.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

As you found this post useful...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Mehr Geschichten
Die Bedeutung & Wichtigkeit des Autoservices