Was bedeuten die Zahlen auf den Autoreifen?

Hast du dich schon mal gewundert, was die Beschriftungen auf den Autoreifen bedeuten? Wir erklären dir, was es damit auf sich hat.

Reifendimension beachten

Du brauchst für die bevorstehende Winter/Sommersaison neue Reifen, weisst aber nicht in welcher Grösse und Spezifikation? Die Reifendimension verrät es dir.

Reifenbreite (225)

Als erste Ziffer wir jeweils die Reifenbreite in Millimeter angegeben. In unserem Beispiel ist der Reifen also 225 Millimeter breit.

Reifenhöhe (40)

Direkt nach der Breite, siehst du die Höhe des Reifenquerschnitts. Die Zahl zeigt die Höhe in Prozent der Breite an. Klingt kompliziert? Ist es auch. Aber nur ein bisschen. Wenn du die Berechnung siehst, sollte das keine grosse Sache mehr sein:

In diesem Beispiel ist die Höhe 40% der Reifenbreite 225 Millimeter (0.4 * 225 mm), also 90 Millimeter.

Reifentyp (R)

Der Buchstabe bezeichnet den Reifentypen. Meistens wirst du ein „R“ sehen, das für „Radialreifen“ steht. So gut wie alle Autos fahren heute auf Radialreifen.

Durchmesser (18)

Die Zahl des Durchmessers, in unserem Fall 18, gibt dir den Innendurchmesser des Reifens und gleichzeitig den Aussendurchmesser deiner Felge in Zoll an. Fragst du dich wie gross 1 Zoll ist – hier ein kurzes Besipiel: 1 Zoll = 2.54 cm. Unsere Felge hat also einen Aussendurchmesser von 45,72 cm.

Die letzten beiden Werte werden oft vernachlässigt, dabei sind sie aber für die Betriebssicherheit deines Autos zentral.

Lastindex (92)

Der Lastindex (LI) bezeichnet die maximale Tragfähigkeit in kg pro Reifen. Ein Pneu mit Lastindex 92 kann 630 kg tragen. Ach, dein Auto ist schwerer als 630 kg? Zum Glück hast du vier Reifen! Dein Auto darf mit LI 92 maximal 2‘520 kg (4 * 630 kg) auf die Waage bringen – sofern das Gewicht deines Autos auf alle Räder gleichmässig verteilt ist.

Jetzt fragst du dich sicher, woher du wissen sollst welcher Lastindex für wie viel Gewicht steht. Das findest du anhand dieser Tabelle heraus.

Lastindex

kg

Lastindex

kg

Lastindex

kg

64

290

80

450

95

690

66

300

81

462

96

710

67

307

82

475

97

730

68

215

83

487

98

750

69

325

84

500

99

775

70

335

85

515

100

800

71

345

86

530

101

825

72

355

87

545

102

850

73

365

88

560

103

875

74

375

89

580

104

900

75

387

90

600

105

925

76

400

91

615

106

950

77

412

92

630

107

975

78

425

93

650

108

1000

79

437

94

670

Geschwindigkeitsindex (V)

Auch Speedindex (SI) genannt, kennst du dank diesem Buchstaben die zugelassene Höchstgeschwindigkeit des Reifens. V steht für ein maximales Tempo von 240 km/h.

Auch hier gibt’s wieder eine schöne Tabelle, aus der du den passenden Geschwindigkeitsindex lesen kannst.

SI
M
N
P
Q
R
S
T
U
H
VR
V
ZR
W
Y
km/h
130
140
150
160
170
180
190
200
210
>210
240
>240
270
300

Achte beim Last- und Geschwindigkeitsindex immer darauf, dass du einen entsprechenden Reifen wählst, ansonsten wird im besten Fall das Fahrverhalten und der Verbrauch negativ beeinflusst, im schlechtesten Fall kann es zu gefährlichen Reifenschäden kommen. Der Geschwindigkeitsindex sollte immer höher liegen als die Höchstgeschwindigkeit deines Autos.

So, jetzt weisst du, welche Reifen du brauchst wenn du sie ersetzen musst. Aber woher weisst du, wann es soweit ist?

Ein Reifenwechsel lässt sich immer ideal mit einem Service verbinden. Carhelper sucht für dich die besten Serviceofferten heraus – du kannst dich zurücklehnen und das beste Angebot buchen.

Neben Reifenalter, -grösse und Restprofil spielt natürlich auch der Hersteller des Pneus eine wichtige Rolle. Der TCS hat in seinem grossen Winterreifentest 2017 die gängigsten Gummis unter die Lupe genommen – absolut lesenswert wenn du neue Reifen brauchst.

Mehr zum Thema findest du hier.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Mehr Geschichten
8 Gründe, warum du deinen Autoservice über Carhelper.ch buchen solltest