Mercedes – Bremsen wechseln: Kosten und Hinweise

Egal ob A- oder C-Klasse, Mercedes ist für seine Qualität und Sicherheit bekannt. Alle Modelle sind heute mit Scheibenbremsen ausgestattet. Aber auch bei einem qualitativ hochstehendem Produkt, muss ab und zu die Bremsscheibe oder der Bremsbelag gewechselt werden. Mercedes – Bremsen wechseln: Kosten und Hinweise

Lebensdauer der Bremsscheibe und der Bremsbeläge

Die Lebensdauer dieser Bauteile hängt unter anderem auch mit dem Fahrstil des Besitzers zusammen. Doch mit einem durchschnittlichen Fahrverhalten müssen die Bremsbeläge einer C- oder E-Klasse erst ab 80’000 Kilometern gewechselt werden.

Die Bremsscheiben müssen in der Regel ab einer Laufleistung von über 100’000 Kilometern gewechselt werden.

Falls die Bremsbeläge gewechselt werden müssen, informiert normalerweise der Bordcomputer. So kann bereits frühzeitig ein Termin bei der Garage organisiert werden.

Beim Bremsenwechsel in der Fachwerkstatt werden häufiger die Bremsbeläge gewechselt, als die komplette Bremse. Dennoch müssen manchmal auch die Bremsscheiben des Mercedes gewechselt werden.

Es gilt: Muss der Bremsbelag auf einer Seite gewechselt werden, muss der Belag auf der anderen Seite derselben Achse auch ausgewechselt werden. Wann was gewechselt werden muss, kann dir der Fachmann in der Werkstatt sagen. Üblicherweise informiert auch das Serviceheft über einen nötigen Service an den Bremsen.

Kosten: Das Wechseln der Bremsen eines Mercedes kostet in der Regel zwischen 400 und 1000 Franken. Je nach Modell ist der Preis unterschiedlich und kann bei teureren Modellen auch höher ausfallen.

Die Preisspanne von Brembelägen reicht von 150 (A-Klasse) bis 400 Franken (M-Klasse). Bei den Bremsscheiben liegt die Spannweite zwischen 300  (A-Klasse) und 500 Franken (E-Klasse). 

Kennst du einen Freund, der an seinem Mercedes die Bremsen wechseln sollte? Dann teile diesen Beitrag mit ihm!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Mehr Geschichten
Steuerkette oder Zahnriemen? Wir erklären den Unterschied